Gemeinde Bildein
das Dorf ohne Grenzen

Auszeichnung
Nicht jedes Museum bekommt die anerkannte Qualitätsbescheinigung - das Österreichische Museumsgütesiegel. Das burgenländische geschichte(n)haus in Bildein hat es schon seit über 10 Jahren - und das zu Recht. Wie nirgendwo sonst wird die Geschichte des jüngsten österreichischen Bundeslandes hier anschaulich und unterhaltsam vermittelt…
KuKuK Komedy Klub #4
Saisonabschluss des KuKuK Komedy Klubs mit fantastischem Programm: Die Gebrüder Moped und der Kabarettschaftsbund sorgen für einen würdigen Ausklang der Comedy-Nachwuchsbühne…
weitere Infos
Konzert
Der Bildeiner Stadl steht wieder ganz im Zeichen der tanzbaren Ost-Erweiterung! Bei der dritten Auflage des Ost-Cafés beehren uns mit den Wiener „World-Punks“ Roy de Roy bewährte Gäste mit neuem Programm
weitere Infos
Ausstellungseröffnung
Die Ausstellung von Leo Reiffenstein unter dem Titel »Die Kraft der Ruhe – Impressionen aus einer stillen Welt« wird am Freitag, 12. September 2014 eröffnet und kann bis Ende Oktober besichtigt werden…
weitere Infos
ÖKOTRIP
Ein Ruftaxi der anderen Art: Mit dem Projekt „ÖKOTRIP“ gehen die Bürgermeister des Pinka- und Stremtals neue Wege. Die Bürgermeister des Pinka- und Stremtals setzten nun ein lang gehegtes Ziel zur besseren Mobilität mit individuelleren Möglichkeiten um…
weitere Infos
Grenzerfahrungsweg
Der Grenzerfahrungsweg Bildein wurde am 11. September feierlich eröffnet und kann ab sofort besichtigt werden
weitere Infos
Weinarchiv Bildein
Keine Vinothek wie jede andre!
weitere Infos
Burgenländisches Geschichte(n)haus
Die Entwicklung des jüngsten Bundeslandes spielerisch entdecken, lässt sich im burgenländischen geschichte(n)haus
weitere Infos
 

Aktuelles im Dorf ohne Grenzen

Sonntag, 2. November: Ausstellungseröffnung »Was bleibt?«

Im nun wohlverdienten Besitz des Museumsgütesiegels wollen wir unsere Innovativität bewahren, und den Saison auf ungewöhnlicher Weise mit einer Ausstellungseröffnung schließen… Über 30 Bildeiner sind als Soldaten im Ersten Weltkrieg gefallen. Die Ausstellung „Was bleibt?“ geht der Frage nach, ob es nach fast 100 Jahren noch Erinnerungsstücke, Erzählungen zu diesen Menschen gibt. Sollten sich während der Ausstellungszeit noch weitere Informationen finden, werden die in die Ausstellung eingebaut.

weitere Informationen zur Veranstaltung

7. und 8. November: Großes Kultur-Wochenende in Bildein

Gleich drei sehens- und hörenswerte Veranstaltungen bringt das anstehende Wochenende um den 7. und 8. November: Freitags geht der KuKuK Komedy Klub mit den Gebrüder Moped und dem Kabarettschaftsbund (und jede Menge einmaliger Specials) in die Winterpause, samstags zieht mit Roy de Roy und Renato Unterberg beim Ost-Café der musikalische Balkan in den Stadl ein. Davor präsentiert Peter Liszt in der Mediathek Rosa Rosenkranz’ Buch »Drum bitte, bitte keinen Krieg mehr für die ganze Welt« …

Infos zum KuKuK Komedy Klub am Freitag, 7. November
Infos zur Buchpräsentation am Samstag, 8. November
Infos zum Ost-Café am Samstag, 8. November

Das Österreichische Museumsgütesiegel für das geschichte(n)haus bildein

Nicht jedes Museum bekommt die anerkannte Qualitätsbescheinigung – das Österreichische Museumsgütesiegel. Das burgenländische geschichte(n)haus in Bildein hat es schon seit über 10 Jahren – und das zu Recht. Wie nirgendwo sonst wird die Geschichte des jüngsten österreichischen Bundeslandes hier anschaulich und unterhaltsam vermittelt. Zusammen mit dem Grenzerfahrungsweg und der hervorragenden Gastronomie in Bildein bildet es ein hochwertiges kulturtouristisches Angebot für das gesamte Südburgenland…

Presseaussendung öffnen

Ausstellungseröffnung »Die Kraft der Ruhe« am Freitag, 12. September

Die Ausstellung unter dem Titel »Die Kraft der Ruhe – Impressionen aus einer stillen Welt« wird am Freitag, 12. September 2014, um 19:00 Uhr in der Mediathek von Herrn Bundesrat Bgm. Walter Temmel eröffnet und kann bis Ende Oktober 2014 besichtigt werden. Gleichzeitig werden Fotos von Leo Reiffenstein im Gasthaus „Die Wirten“ und im WinKulturHaus gezeigt.

weitere Informationen zur Veranstaltung

Ein Ruftaxi der anderen Art

Mit dem Projekt „ÖKOTRIP“ gehen die Bürgermeister des Pinka- und Stremtals neue Wege. Die Bürgermeister des Pinka- und Stremtals setzten nun ein lang gehegtes Ziel zur besseren Mobilität mit individuelleren Möglichkeiten um. Dem bereits bestehenden „Gemeindeverband Unteres Pinka- und Stremtal“ mit den Gemeinden Bildein, Eberau, Moschendorf, Strem und Güssing trat jetzt auch die Gemeinde Deutsch-Schützen Eisenberg bei. Der neu adoptierte lokale Verkehrsverband, ermöglicht es der ansässigen Bevölkerung schnell, unkompliziert und günstig zu ihren Arbeitsstätten oder Einkäufen zu gelangen, sowie diverse Erledigungen wie Arzt- und Krankenhausbesuche unendlich leichter und bequemer als bisher abzuwickeln. „Ökotrip“ fungiert dabei aber mehr als Angebotserweiterung zu den bestehenden Linien- bzw. Taxiverkehr…

Presseaussendung lesen